Eifrige Kängurus springen seit 10 Jahren am GBG

Teilnehmer_innen des GBG erzielten bereits 126 Sonderpreise

Auch in diesem Jahr folgten zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums Winnenden dem Aufruf des Vereins Mathematikwettbewerb Känguru e.V. zur außergewöhnlichen Herausforderung.

Teilnehmer_innen aus den Klassen 5 bis 12 versuchten sich 75 Minuten lang an 24 bzw. 30 Multiple-Choice-Aufgaben, wie üblich unter der Leitung der Mathematiklehrerin Gertraud Klauda. Das regelmäßige Engagement bei diesem Wettbewerb war einer der Bausteine, derentwegen das Georg-Büchner-Gymnasium im vergangenen Jahr als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wurde. Diese Ehrung für Schulen, die die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in besonderer Weise fördern, steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Bei den Aufgaben war mal geschicktes Abzählen, mal räumliches Vorstellungsvermögen, manchmal auch Rechnen und in fast allen Fällen aufmerksames Lesen gefragt, ganz nach dem Motto: „Mathe ist mehr als nur ein Schulfach.“ Ein Schüler kommentierte die Aufgaben als „witzig“. Der Känguru-Verein, der seinen Sitz an der Humboldt-Universität Berlin hat, beschreibt sie so: „Diese Aufgaben sind nicht zu schwer, aber sehr anregend. Das Spektrum der Aufgaben ist so breit, dass jede und jeder etwas findet, was sich lösen lässt und dabei noch Spaß macht.“

Am GBG erzielte Aaron Fischer (6c) das beste Ergebnis. Weitere Sonderpreise gingen an Mathis Mennenkamp (5b), Richard Hofmann (5c), Malin Bauer (6b), Niklas Geiger (6c) und Svenja Hecht (8b). Den weitesten Känguru-Sprung schaffte Fynn Schreiber (6c); er erzielte die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten.

Jeder Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs erhielt eine Urkunde mit seiner persönlichen Punktezahl, ein kniffliges und unterhaltsames mathematisches Legespiel und eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien. Die Preisträger erhielten zusätzliche Spiele und Bücher.

weiterlesen...

Brezelfeschd

SMV-Aktion: Wiedersehensfreude, gute Musik und eine Menge Spaß prägten das diesjährige Brezelfeschd des Georg-Büchner-Gymnasiums

Am Mittwochabend, den 4. Mai 2016, fand das Ehemaligentreffen im Nordhof des GBGs statt. So konnten sich die Gäste dieses Jahr sowohl unter dem Dach vor dem Wind schützen als auch die klare Nacht genießen.

Das Fest bietet den ehemaligen und jetzigen Schülern wie auch Lehrern die Gelegenheit, sich wiederzusehen. Beim Essen und Trinken schweifte der Blick in die gemeinsame Vergangenheit und die nahe Zukunft. Der Elternbeirat organisierte dabei den Verkauf der leckeren Brezeln sowie diverser Getränke.

Ein Höhepunkt des Brezelfeschds war der Auftritt der jungen Winnender Band „Xylospongium“, die die Stimmung anheizte. Den restlichen Abend füllte der Technik-AK mit der aktuellsten Musik.

Wir danken dem Feschdles-AK, dem Technik-AK und dem Elternbeirat für die tolle Organisation und Umsetzung. Ein besonderer Dank geht an das Orga-Team mit Jessica Erhard (JG1), Celine Hägele (JG2), Jana Heller (JG1), Isabelle Oswald (JG2), an unsere Elternbeiratsvorsitzende Annette Traub, die Verbindungslehrerin Frauke Tolksdorf, sowie allen Lehrern und Eltern, die anwesend waren.

weiterlesen...

Lehrerband "Wir vier" mit erstem Auftritt

Begeisterte Kolleg_innen und Freunde tanzen im Musiksaal des GBG

Die in diesem Schuljahr neu gegründete Lehrer-Band "Wir vier" bestehend aus Frau Dietzfelbinger, Herrn Graf, Herrn Hirscher und Herrn Welke zeigten am Abend ihr Können vor Kolleg_innen und Freunden. Mit einem Repertoire von Coldplay über die Ärzte bis hin zu Mumford & Sons begeisterten sie das Publikum, so dass ab dem dritten Lied viele nicht mehr sitzen bleiben konnten und tanzten. Ein schöner und gelungener Abend wurde mit zwei Zugaben beendet und das GBG freut sich schon jetzt auf den nächsten Auftritt der Band "Wir vier" ... vielleicht mit Schülerpublikum beim Sommerfest?!

weiterlesen...

Teilnahme am Bundesfinale!

Junior Debating-Team unter den besten 8 Mannschaften in Deutschland!

Nach zwölf Siegen in Folge qualifizierten sich unsere Debating-Junioren (Kl. 8+9) für die „Junior League National Finals“. Vom 10.-12.06. werden sie in Würzburg in der Finalrunde auf Bundesebene gegen folgende Mannschaften antreten: Blankenese Gymnasium (Hamburg), Friedrich-Abel-Gymnasium (Vaihingen/Enz) und die International School Frankfurt.
Herzlichen Glückwunsch. Wir drücken die Daumen!

weiterlesen...