Archiv

Industrie 4.0 – Innovative Technologien und ihre Berufsfelder

Schülerinnen und Schüler der Kursstufe bei „#MINTupYourLife“

„Autonomes Fahren“ – bisher eine reine Fiktion? Laut Daimler soll das Autofahren ohne die Einflussnahme eines menschlichen Fahrers bereits ab 2030 Realität werden. Eines der vielen faszinierenden Themen, die bei der Veranstaltung „#MINTupYourLife“, die vergangenen Donnerstag in Ludwigsburg stattfand, thematisiert wurden. Die Veranstaltung entstand aus einer Kooperation zwischen „genius“, der jungen WissensCommunity von Daimler, sowie dem Kultusministerium Baden-Württemberg und machte sich zum Ziel, den Schüler_innen einen Einblick in die Berufswelt von morgen zu verschaffen. Wirtschaftslehrer Matthias Bogucki und fünf Schüler_innen aus den Wirtschaftskursen besuchten die Veranstaltung. Fragen wie „Was verstehen wir unter Digitalisierung und Vernetzung?“, „Was wird auf technologischer Ebene künftig möglich sein?“, „Welche Berufe werden relevant werden?“ uvm. wurden durch informative Fachvorträge und Marktstände im Workshop-Charakter behandelt. Beeindruckt von den Inhalten und Angeboten ging es für uns gegen 16.00Uhr wieder zurück nach Winnenden. Wir alle sind uns nun sicher, dass man auf die Zukunft und die innovativen Technologien, die sie mit sich bringt, mehr als gespannt sein darf.  

 Bericht von Sandra Schneider, Klasse 12

Cambridge Advanced English am GBG

Schülerinnen der Jg. 1 erhalten das begehrte Zertifikat

Englisch in der Schule und darüber hinaus ist ein Motto des zusätzlichen Fremdsprachenangebots des Georg-Büchner-Gymnasiums in Englisch. Für Schüler_innen der Jahrgangsstufe I endet dieser Kurs mit einem Zertifikat der Cambridge University. Nachdem sie sich ein Schuljahr auf die Prüfung vorbereitet hatten, konnten die Schülerinnen freudestrahlend das aussagekräftige Papier in Empfang nehmen. Die weltweit gleiche Prüfung garantiert Englischkenntnisse auf hohem bis höchstem Niveau. Vor den Sommerferien bewiesen die Schülerinnen in einer externen Prüfung am Anglo-German Institute in Stuttgart ihre herausragenden Fähigkeiten. Neben drei schriftlichen Prüfungsteilen wurde auch die sprachliche Interaktion gefordert. Das Zertifikat hat lebenslange Gültigkeit und ist bei Universitäten und Arbeitgebern im In- und Ausland als Nachweis bekannt und gefragt. Wir gratulieren den Absolventinnen!

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Carina Steinchen, Lea Wolf, Huda Lehmann, Leonie Marschall, Meryem Behm

The Georgies auf der Adlerbühne

Erster auswärtiger Auftritt in diesem Schuljahr

Am Samstag, 8.10, hatten die Schulband des Georg-Büchner-Gymnasiums „The Georgies“ ihren ersten auswärtigen Auftritt in diesem Schuljahr. Eine Dreiviertelstunde lang spielten sie auf der Bühne auf dem Adlerplatz in Winnenden. Anlass war das 10jährige Jubiläum der Winnender Markthalle. Die Georgies performten neue Stücke in neuer Besetzung – seit diesem Schuljahr verstärken ein weiterer Gitarrist, eine weitere Sängerin sowie ein E-Bassist die Band. Das Publikum ließ sich von den 8 Schülerinnen Schülern mitreißen und spendete viel Applaus.

6er im Schullandheim

6a und 6b in Erpfingen

Sonnige Tage verbrachten die Klassen 6a und 6b in der Jugendherberge Sonnenbühl bei Erpfingen. Am ersten Tag schnitzten die Schülerinnen und Schüler Bumerangs und wanderten spätabends mit Fackeln durch den dunklen Wald. Das Highlight war sicherlich der Besuch der Sommerbobbahn, unweit der Jugendherberge. Mutig sausten die Schülerinnen und Schüler bei strahlendem Sonnenschein ins Tal hinab.
Am nächsten Tag besichtigten die Schüler das Schloss Lichtenstein, das um 1840, angeregt von Wilhelm Hauffs Roman "Lichtenstein", erbaut wurde. Das romantische Märchenschloss thront oben auf einer Felskante, von dort hat man einen großartigen Blick über die Schwäbische Alb. Anschließend ging es in die Nebelhöhle, eine Tropfsteinhöhle, die wahrscheinlich im 16. Jahrhundert entdeckt wurde. Am Abend backten die Schüler Stockbrot über dem gemütlichen Lagerfeuer und lieferten sich einen Gesangswettbewerb.


Discover Industry Truck in Winnenden

GBG und GSR informieren sich über MINT-Berufe

Der Discover Industry Truck ist ein Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, bei dem aufgezeigt wird, welche Aufgaben Ingenieurinnen und Ingenieure in der Industrie meistern und wie viel Mathematik und Physik in unseren Alltagsprodukten stecken. Die 10. Klassen des GBG und die 9. Klassen der GSR werden vom 28.-30.09.2016 den Truck im Stadtgarten Winnenden besuchen, vom 3D-Scanner bis zum Windkanal technische Ideen ausprobieren und sich über die MINT-Berufe informieren. Dabei werden sie von jungen Akademikern aus dem MINT-Bereich betreut und unterstützt.
Wir freuen uns, dass der Discover Industry Truck bereits zum zweiten Mal bei uns in Winnenden ist und unsere Schülerinnen und Schüler das tolle Angebot nutzen können.
Seite 15 von 24
<<   <  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  >   >>