Archiv

Jahrbuch 2017/18

Jetzt in Farbe!

Das neue Jahrbuch gibt es ab Montag in der großen Pause am roten Tisch vor dem Lehrerzimmer und am Sommerfest. Es kostet 7€.

Ein bisschen Wasser macht doch nix

Das GBG erfolgreich beim Winnender Schultriathlon

Am Freitag, den 6. Juli fand der jährliche Winnender Triathlon statt. Mit großem Ehrgeiz nahmen auch in diesem Schuljahr wieder alle Schüler_innen der Klassenstufen 5-8 sowie einzelne Schüler_innen der Klassenstufe 9 bis 11 am Triathlon teil.

Im letzten Jahr zu heiß, in diesem Jahr zu nass – So könnte man es kurz sagen.

Die erste große Regenwolke war zum Glück bereits über das Wunnebad hinweg gezogen, als die erste GBG-Klasse zum Wettkampf antrat. Ein bisschen aufgeregt war der ein oder andere Schüler schon kurz vor dem Startschuss. Aber dagegen halfen letzte Tipps der Sportlehrer_innen und die anfeuernden Zurufe der Lehrer_innen, Mitschüler_innnen und auch Eltern vom Beckenrand bzw. entlang der Strecke. Nachdem der erste Teil des Triathlons absolviert war, spielte es auch keine Rolle mehr, ob es regnete oder nicht; jetzt waren eh alle nass. Schnell zogen sich die Teilnehmenden T-Shirt und Schuhe an. Nun mussten die Rad- und Laufstrecken gemeistert werden. Jede Sekunde zählte bis zum Erreichen des Ziels.

Danach konnten sich die Triathleten bis zur Siegerehrung stärken, erholen oder weiter auch baden. Letzteres bot sich an, zumal sich im Laufe des Vormittags die Wolkendecke öffnete und die Sonne rauskam.

Auch in diesem Jahr erzielten die GBG-Schüler_innen wieder herausragende Ergebnisse:

Wettkampfklasse I Jg1:

  1. Platz: Leo Siegle
  2. Platz: Nicolas Ackermann, Lara Heidenwag
  3. Platz: Christian Kehn

Wettkampfklasse II Klassen 9 und 10

  1. Platz: Marisa Soldner, Kl. 10a
  2. Platz: Paul Kammerer, Kl. 9a

Wettkampfklasse III Klasse 7 und 8

  1. Platz: Anna Münchberg, Kl. 7c

 

 

12 Preisträger im 12. Jahr

Känguru-Wettbewerb erneut ein voller Erfolg

Auch dieses Jahr durften die Schülerinnen und Schüler des GBG am Mathematik-Wettbewerb Känguru teilnehmen. Wer sich diese Aufgaben unter www.mathe-kaenguru.de einmal näher angeschaut hat weiß, wie herausfordernd es ist, die 30 Aufgaben in 75 min zu bearbeiten, von „lösen“ ganz zu schweigen.

Verglichen mit den 911.000 deutschsprachigen Schülerinnen und Schülern, die sich beteiligt haben, gehörten diese Knobler des GBG zu den Besten ihrer Klassenstufe:

  • Tiago Lisboa-Spasov, 6a, 1. Preis und T-Shirt 2018
  • Hanna Bahmüller, 5c, 2. Preis
  • Leon Jung, 7b, 2. Preis
  • Aaron Fischer, 8c, 2. Preis
  • Sebastian Sartor, 9a, 2. Preis
  • Nico Häselbarth, 10b, 2. Preis
  • Jonathan Weber, 5a, 3. Preis
  • Lasse Siewert, 5a, 3. Preis
  • Jana Rieger, 6b, 3. Preis
  • Luca Jung, 7b, 3. Preis
  • Paul Kammerer, 9a, 3. Preis
  • Jana Jung, 10b, 3. Preis

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen!

Eure Organisatoren des Känguru am GBG

Gertraud Klauda & Martin Wiehler

Ein Markt und unzählige Möglichkeiten

Begegnungen rund ums Sozialpraktikum

Um Gutes zu tun, braucht es nur einen guten Willen und die Bereitschaft zu handeln. Eine Erfahrung, die viele Schüler_innen der Klassen 9 während ihres einwöchigen Sozialpraktikums an einer der zahlreichen mit dem GBG kooperierenden, sozialen Institutionen machen konnten. All die Erlebnisse, die in der sozialen Tätigkeit der Schüler_innen im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen gesammelt werden konnten, prägten die Wahrnehmung der Jugendlichen nachhaltig.

 

 

Stolz über ihre Tätigkeit, präsentierten die Schüler_innen der Ethikklasse 9 dann am 11.06.2018 ihre Institutionen im Markt der Möglichkeiten für die Klassen 8, die das Sozialpraktikum im nächsten Schuljahr selbst erleben werden. Mit zahlreichen Plakaten und Geschichten zu ihren Erlebnissen konnten die 9er so die Vorfreude der 8. Klässler auf das Sozialpraktikum wecken. Die Schüler_innen zeigten sich sichtlich zufrieden.

Am 27.06.2018 fand der Markt der Möglichkeiten dann sogar im Zuge der Inklusions-Messe des Rems-Murr-Kreises im Bürgerzentrum in Waiblingen statt. Hier hatten die 9er einen eigenen Stand und berichteten Messebesuchern mit professionellem Auftreten von ihren Erlebnissen und Erfahrungen, versuchten dabei auch, Menschen zur sozialen Tätigkeit zu motivieren. Für die Schüler_innen der 9. Klasse war die Inklusionsmesse eine gute Gelegenheit das Themenfeld nochmals zu vertiefen. Die Schüler_innen lernten viele Möglichkeiten kennen, wie man Menschen mit Handicap im Alltag helfen kann und welche Formen der Inklusion es gibt. Einige Schüler_innen der JG1 des GBG nahmen auch an der Messe teil. Ein wirklich gelungener Nachmittag. Ein herzliches Dankeschön sei hier an Herrn Kühner, den Veranstalter der Messe, gerichtet, der sich gemeinsam mit seiner Tochter sehr um das Wohl unserer Schüler_innen bemüht hat. Ein äußerst erfreulicher Abschluss für das Sozialpraktikum 2018!

 

 

Für weitere Informationen: https://www.inklusionsmesse-rmk.de/

 

Von Mathematik, Physik und Chemie nie genug kriegen

Der Tag der Wissenschaft an der Uni Stuttgart

Am Samstag, den 30. Juni 2018, besuchte ein fünfköpfiges Team der Jahrgangsstufe 1 bei strahlendem Sommerwetter den Tag der Wissenschaft der Universität Stuttgart. Juliane Eichinger, Jana Blessing, Lukas Kurz, Inga Schakimardanov und Leona Kunzi , begleitet von Mathematiklehrer Jürgen Maier, nutzen nicht nur die Informationsmöglichkeiten dieses Nachmittages, sondern konnten auch an diversen Stationen Naturwissenschaften „hautnah“ erleben“. In Demonstrations- und Mitmachexperimenten zum Thema Schwingungen und Wellen konnte man zum Beispiel mit Hilfe von polarisiertem Licht Spannungen in Plastikteilen (z.B. Geodreieck, Parabelschablone, Lineal) sichtbar machen, mathematische und physikalische Knobelaufgaben ließen die Köpfe rauchen. Spannend war auch der Versuch, mit einem Fahrrad zu fahren, bei dem die Lenkung nicht das Vorder-, sondern das Hinterrad steuerte. Eine ganz besondere Herausforderung stellte die Teilnahme am alljährlich stattfindenden Mathematikwettbewerb dar: In 90 Minuten mussten in der Gruppe drei anspruchsvolle Aufgaben – zwei aus der Mathematik und eine aus der Physik – bearbeitet werden. Hier erreichte unser Team einen sehr achtbaren Platz im Mittelfeld, der mit einer Anerkennungsurkunde honoriert wurde.

Seite 2 von 31
<<   <  1  2  3  4  5  6  7  >   >>