Archiv

Volle Trefferquote im Englisch-Examen!

GBG-Schüler meistern das CAE

Wie jeden Sommer seit 2009 haben auch diesmal neun Schülerinnen und Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums eine besondere Prüfung vor den Sommerferien abgelegt. Das Cambridge Examen (CAE) ist wegen seines weltweit einheitlichen Anspruchsniveaus eine Herausforderung, aber andererseits auch beliebt bei Arbeitgebern und Universitäten als Nachweis einer gehobenen Sprachfähigkeit. Die Schülerinnen und Schüler haben sich im vergangenen Schuljahr in einem freiwilligen Kurs intensiv auf diese Prüfung vorbereitet. Alle haben diese schwierige Herausforderung gemeistert und dabei noch außerordentliche Leistungen erbracht. Herzliche Gratulation zu diesem wunderbaren Erfolg!

Auf dem Bild zu sehen sind v.l.n.r. Jennifer Krauter, Jonathan Holzwarth, Sandra Kallenberg, Virginia Mörsch, Vanessa Behrendt, Torben Fuchs, Marie Knak, Nils Löffler, Annelie Seibold.

(Wt, 22.09.2017)

Großer Trubel um die Kleinen

94 Fünftklässler am GBG eingeschult

Am Montagnachmittag wurden die 94 neuen Fünftklässler_innen mit einem tollen Programm und Fest am GBG begrüßt. Los ging es um 14.30 in der Hermann-Schwab-Halle mit dem Chor der Klassenstufe 6, der das Lied „Satellite“ sang. Im Anschluss begrüßte die Schulleiterin Frau Bulling alle Gäste und zitierte dabei Erich Kästners Idee vom Lernen. „I like the flowers“ ist das Lied, das die Bläserklasse „U Blow“ zum Besten gab. Auch Frau Traub, die Elternvertreterin, hieß die neuen Schüler_innen willkommen und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern. Die Theater-AG zeigte zahlreiche selbstgeschriebene und sehr unterhaltsame Szenen, wie Unterricht am GBG abläuft; oder zumindest so ähnlich. Mit herzlichen Worten gelang es den Schülersprecherinnen Celine Traub und Taira Richardson die tolle Arbeit der SMV vorzustellen. Zum Abschied spielte die Schülerband The Georgies „Love runs out“ und bekamen dafür, wie auch alle anderen Darbietungen, einen großen Applaus.

Nun war es Zeit für die, um die es eigentlich ging; die neuen GBGler. Klassenweise kamen die neuen Schüler_innen zur Bühne und wurden von ihren Klassenlehrer_innen begrüßt und bekamen auch gleich das erste Geschenk, die traditionelle GBG-Umhängetasche, gefüllt mit kleinen Überraschungen und vielen Informationen.

Ganz schnell verließen die drei Klassen die Hermann-Schwab-Halle und konnten endlich ihr neues Klassenzimmer begutachten. Während die Eltern der neuen Fünferle Kaffee und Kuchen genossen, hatten die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde mit ihren neuen Klassenlehrer_innen.

Lions-Quest „Erwachsen werden“ am GBG

19 Lehrerinnen und Lehrer besuchen Fortbildung

Am Ende des vergangenen Schuljahres fand am GBG eine dreitägige Fortbildung für das Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“ statt.

 Das Präventionsprogramm „Erwachsen werden“ von Lions-Quest richtet sich an Schüler_innen von 10 bis 14 Jahren. Dabei werden Themen behandelt, die die Schüler_innen in ihrem Alltag, Zuhause, in der Schule und im Freundeskreis besonders betreffen. Im Fokus stehen das soziale Lernen sowie die Vermittlung von sogenannten Life Skills, den Lebenskompetenzen. Ziel ist es, den Selbstwert der Schüler_innen zu stärken und ihr Selbstverständnis und ihre Werteorientierung zu fördern.

Am Georg-Büchner Gymnasium wurde in den letzten Jahren der Klassenrat ab Klasse 5 als fester Bestandteil von Präventionsarbeit in Bezug auf Konfliktlösung eingeführt. Um die Schüler_innen weiter zu stärker, beschloss die Gesamtlehrerkonferenz des GBG, das Programm in die Präventionsarbeit am GBG zu integrieren. Die Entscheidung basierte auf den positiven Erfahrungen mit dem Programm „Erwachsen werden“ von Kollegen, die zu diesem Programm bereits fortgebildet waren.

Seit diesem Schuljahr gibt es nun auch in der 7. Klassenstufe eine Klassenlehrerstunde. Dadurch ist es nun möglich, nicht nur einzelne Methoden sondern das Gesamtprogram Lions-Quest „Erwachsen werden“ von Klasse 5 bis 7 durchzuführen.

19 Kolleginnen und Kollegen des GBG nahmen an der Fortbildung teil und erhielten zum Abschluss ein Zertifikat, welches sie zum Einsatz des Programms Lions-Quest „Erwachsen werden“ in den Klassenlehrerstunden berechtigt.

 Weitere Informationen über Lions-Quest „Erwachsen werden“ finden sich hier: https://www.lions-quest.de/portal.html

Erster Schultag 17/18

Montag, 11.09.2017

7.30 Klassen 6-12 Ökumenischer Gottesdienst in der Schlosskirche Winnenden
8.15
-
10:50
Klassen 6-10

Klassenlehrerstunde (Klassenzimmer s. DSB) mit Bekanntgabe des Stundenplans, Personalien etc. und anschließendem Fachunterricht beim Klassenlehrer

9.00
10:00 
Klasse 11

NGO-Geschäfte: R210
Studienfahrten: P032/P033

10.00 Klasse 12 NGO-Geschäfte: R210
11:00
-
12:30
Klassen 6-12 Unterricht nach Plan
(Nachmittagsunterricht entfällt)
500€ Spende an den Tierschutzverein Winnenden

Schülerfirma „Birdzzz“ löst sich auf

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr löste sich die Schülerfirma „Birdzzz“ des Georg-Büchner-Gymnasiums mit der zweiten Hauptversammlung auf. Das Ende des Schuljahres bedeutete auch die Beendigung des Junior-Projekts, bei dem 13 Schülerinnen und Schülern Unternehmerluft schnuppern konnten (wir berichteten am 15. 2.2017). Knapp zwei Duzend der insgesamt 68 Aktionäre waren Zeuge wie Vorstandsvorsitzender Maik Schwarz das abgelaufene Geschäftsjahr reflektierte. „Ein tolles Highlight war der 1. Platz bei der Schülerfirmenmesse in Sindelfingen, bei der wir uns gegen viele andere Firmen aus Baden-Württemberg durchsetzen konnten. Mit dem Verkauf von 40 Vogelhäuschen haben wir unsere Ziele sogar übertroffen“ so der junge Vorstand.

Eine satte Rendite von über 30% sorgte bei den Aktionären für strahlende Gesichter. Grund zur Freude hatten jedoch nicht nur die Aktionäre, die zu Beginn des Jahres mit zehn Euro als Investor eingestiegen sind. Da die große Mehrheit auf die Auszahlung verzichtete, einigten sich die Gesellschafter auf eine gemeinnützige Spende. „Wir wollten einen lokalen Bezug zu Winnenden und zu Tieren, deshalb sind wir auf den Tierschutzverein Winnenden gekommen“ erzählt Celine Traub, die in der Abteilung Marketing arbeitete.

Bei der Übergabe des Schecks in dieser Woche, zeigte sich der Erste Vorsitzende des Vereins hocherfreut. „Als Verein sind wir zur Erfüllung unserer Aufgaben auf die Spendenbereitschaft der Bevölkerung angewiesen. Wir fanden es prima, dass die Schüler an uns gedacht haben und mit einem Vogelhäuschen so viel Erfolg hatten“ so Alois Hammel. Für die Schülerfirma „Birdzzz“ ging mit der Spende und Auflösung ein arbeitsintensives Geschäftsjahr zu Ende.

Seite 4 von 24
<<   <  1  2  3  4  5  6  7  8  9  >   >>