Geografie

Warum ist es im Sommer länger hell als im Winter? Wie orientiere ich mich in Winnenden, in Deutschland oder in Europa und was macht eigentlich so ein GPS? Wie verändert sich unser Klima und was bedeutet das für uns? Wodurch werden aus Imbissbuden Nobelrestaurants? Warum ist der Reichtum auf unserer Erde so ungleich verteilt und was genau sind eigentlich die Gründe für Migration? Wie entstehen Vulkane und warum sind sie genau da, wo sie sind? Wie verändert das Handeln des Menschen unsere Erde?

Um es kurz zu machen: Die Geographie ist aus unserem täglichen Leben nicht wegzudenken. Sie bildet die Nahtstelle zwischen Mensch und Natur. Im Geographieunterricht bekommst du eine Antwort auf all diese und noch viele weitere Fragen

Die physische Geographie beschäftigt sich mit den dynamischen Kräften, die unsere Erdoberfläche gestalten und verändern. Sie hilft uns, Naturkatastrophen zu verstehen, egal, ob es sich um Hurrikans, Erdbeben oder Dürreperioden handelt. Sie erklärt uns, wie Gebirge, Gletscher oder Flüsse entstehen und warum unsere Landschaft so aussieht, wie sie aussieht.

Wie wir Menschen mit diesen natürlichen Gegebenheiten umgehen, ist Inhalt der Humangeographie. Die Landwirtschaft zur Nahrungssicherung, Industrieregionen, Städte und Verdichtungsräume oder der Tourismus werden an verschiedensten Beispielen unterschiedlicher Regionen der Erde behandelt.

Das Fach Geographie wird in allen Jahrgangsstufen unterrichtet, in der Oberstufe können die Schüler_innen im vierstündigen Kurs ihre Kenntnisse vertiefen.

Filme, Karten, Bilder und Statistiken aber auch Exkursionen und Betriebsbesichtigungen machen die Geographie in allen Jahrgangsstufen zu einem spannenden Unterrichtsfach.

Bilingualer Unterricht wird im Fach Geographie in Klasse 7, Klasse 8, Klasse 10 und in der Jahrgangsstufe angeboten.

Exkursionen

Für die Schüler_innen des bilingualen Zuges in Klasse 8 wird am Ende des Schuljahres eine mehrtägige Exkursion nach Liverpool angeboten.